EU Kids Online Schweiz ist eine repräsentative Studie in der deutschsprachen und französischsprachigen Schweiz, in der bei 9-16 jährigen Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern und Lehrpersonen Daten über Chancen und Risiken der Internetnutzung erhoben werden. EU Kids Online Schweiz liefert Ergebnisse zu den Themen Medienkompetenz, Kommunikation, Cybermobbing, sexuelle Inhalte und sexuelle Kommunikation, Datenschutz, finanzielle Risiken, Schutz der Privatsphäre, Diskriminierungen, Cyberhate und Kontakt mit Fremden im Internet. Zum EU Kids Online Netzwerk gehören Forschende in mehr als 30 Ländern, die seit über 10 Jahren die Internetnutzung und die damit verbundenen Chancen und Risiken für Kinder und Jugendliche untersuchen.

Neuste Ergebnisse: EU Kids Online Schweiz 2019

Für die aktuelle EU Kids Online Studie wurden 2018/19 1026 Schülerinnen und Schüler in 67 Schulklassen zum Umgang mit Chancen und Risiken im Internet befragt. Ebenso wurden ihre Lehrpersonen zum Thema Medienbildung in der Schule befragt.

Ergebnisbericht

Im Ergebnissbericht werden die Häufigkeiten, mit denen die unterschiedlichen Altersgruppen und Geschlechtergruppen mit Risiken in Kontakt kommen beschrieben. Zusätzlich werden für ausgesuchte Risiken die Umstände und Reaktionen der unterschiedlichen Gruppen aufgezeigt.

EU Kids Online Bericht 2019
Frühere Erhebung: EU Kids Online 2013

2012 wurden für die EU Kids Online Studie in der Schweiz 1'000 Kinder im Alter von 9 bis 16 Jahren sowie jeweils ein Elternteil zum Umgang mit dem Internet befragt. Im Vordergrund standen dabei der Kontakt mit Fremden, sexuelle Inhalte, exzessive Nutzung, problematische nutzergenerierte Inhalte, Datenmissbrauch und Cybermobbing. Sowie die verschiedenen Massnahmen, die Eltern ergreifen, um ihre Kinder im Umgang mit digitalen Medien zu begleiten.

Ergebnisbericht zu den Risiken


EU Kids Online Factsheet 2018

Im Ergebnissbericht werden die Häufigkeiten, mit denen die unterschiedlichen Altersgruppen und Geschlechtergruppen mit Risiken in Kontakt kommen, beschrieben. Zusätzlich werden für die verschiedenen Risiken die Umstände und Reaktionen der unterschiedlichen Gruppen aufgezeigt.

Ergebnisbericht zur Rolle der Eltern


EU Kids Online Factsheet 2018

Der Bericht zeigt auf, wie Eltern Ihre Kinder im Internet begleiten. 25 verschiedene Massnahmen zur Regulierung der Internetnutzung durch die Eltern werden untersucht und detailliert nach Altersgruppen der Kinder und verschiedenen Gruppen von Eltern aufgeschlüsselt.

Kontakt

Dr. Martin Hermida
Institut für Medien und Schule
Pädagogische Hochschule Schwyz
martin.hermida ( a* ) phsz.ch